klar

Fachbereich Behandlung

Im Vollzug der Freiheitsstrafe sollen die Gefangenen fähig werden, künftig in sozialer Verantwortung ein Leben ohne Straftaten zu führen. Mit dieser gesetzlichen Formulierung begründet sich ein vielschichtiger Behandlungsauftrag für die JVA Rosdorf.

Der Fachbereich versteht sich als Dienstleister für die Anstalt und die Gefangenen, und hat das Ziel zeitgerecht bedarfsorientierte Maßnahmen für die Gefangenen zu entwickeln und anzubieten. Hierfür setzt sich ein engagiertes Team aus den verschiedensten Fachrichtungen ein.

Handlungsleitendes Motiv ist die persönliche Weiterentwicklung aller Gefangenen zur Verbesserung ihrer Kompetenzen für eine straffreie und erfolgreiche Lebensführung nach der Haft.

Behandlungsmaßnahmen

Die JVA Rosdorf bietet Gruppenbehandlungsmaßnahmen aus folgenden Bereichen an:

  • Deliktbezogene Maßnahmen (z.B. Programm für Gewaltstraftäter)
  • Maßnahmen aus dem Themenkreis Sucht (z. B. Therapievorbereitungsgruppe)
  • Entlassungsvorbereitende Maßnahmen (Informationsveranstaltung zur Entlassung)
  • Maßnahmen zum Training sozialer Kompetenzen (z.B. Soziales Training, PAG)

Zudem werden Einzelbehandlungsmaßnahmen vom psychologischen Dienst sowie vom Suchtberatungsdienst angeboten.

Bildungsmaßnahmen:

Maßnahmen der Aus- und Weiterbildung dienen insbesondere dem Ziel, Fähigkeiten für eine Erwerbstätigkeit nach der Entlassung zu vermitteln, zu erhalten oder zu fördern.

Die JVA Rosdorf bietet Maßnahmen der Aus- und Weiterbildung an, z.B.:

  • Qualifizierungsmaßnahmen zum Kochhelfer
  • Qualifizierungsmaßnahme zum Glas- und Gebäudereiniger
  • Qualifizierungsmaßnahmen zum Garten- und Landschaftsbauer
  • Europäischen Computerführerschein (EDCL)
  • Staplerschein
  • Bewerbungstraining

Der Fachbereich Behandlung ist bestrebt die Gefangenen für die Maßnahmen zu motivieren und ihre Handlungskompetenzen zu entwickeln.

 
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln